Imperial Cleaning

Arschloch-Frau: wie du erkennst, dass sie nur mit dir spielt

Die Schlafmedizin habe den Partner als Faktor für den eigenen Schlaf lange nicht ausreichend gewürdigt, so die Autorin und Psychologin Dr. Seiner Meinung nach beruhen Sympathie und spätere Zufriedenheit auf Übereinstimmung zwischen den Partnern.

Spionage-Apps im Mac App Store aufgetaucht

Heiße Veranstaltung gesucht, ...

Jedenfalls ist es stilistisch völlig daneben, jemanden persönlich anzugehen während ansonsten hier nur ganz allgemeine kollektivbezogene Beurteilungen abgegeben werden. Sowas gehört sich einfach nicht. Das Wetter war super — warm, sonnig und viele Leute waren unterwegs. Nicht nur ein paar weniger als sonst, weil das vielleicht einfach ein schlechter Tag war, sondern viel weniger im internationalen Vergleich.

Ich komme ja viel in der Welt herum und muss leider feststellen, dass mir in New York, Verona, Barcelona, Rom und anderen Orten auf der Welt, wesentlich öfter einmal richtig die Spucke wegbleibt, weil ich einen wahnsinnig schönen und attraktiven MANN entdeckt habe. Selten habe ich so viele schlecht gelaunte, verschlossen dreinblickende und unglücklich schauende MÄNNER gesehen wie gestern.

Und eine Frage zum Schluss: Wer hat wohl mehr Potentail in der Disco? Deutsche Frauen oder deutsche Männer? Der gewollte Effekt tritt jedoch nicht ein, denn was Sie offensichtlich nicht verstanden haben wenn es um Attraktivität geht, unterscheiden sich beide Geschlechter deutlich in ihren Ansprüchen, Ansichten und Lebensrealitäten. Männer und Frauen sind hier also keineswegs austauschbar.

Netter Versuch — aber das geht halt doch nur mit ein bisschen Wissen und Verstand dahinter! Na, ich habe da wohl mal ganaaaaanz tief in die Vorurteilskiste gegriffen und da wären wir mal gleich bei der nächsten vorurteilsvollen Verallgemeinerung: Deutsche verstehen keine Ironie ;-.

Ganz, ganz viele Aufreger. Und die Antwort auf Ihre feststellende Frage ist doch sehr einfach und naheliegend: Wenn es nicht genug schöne Männer gibt, gibt es weniger schöne Frauen. Schlechte Gene werden somit selektiert.

Sie sind kein schöner Mann. Schon allein darum klappt Ihr Versuch nicht einmal ein bisschen, mich persönlich zu beleidigen. So wie Sie sich hier in Ihrem kurzen Kommentar vorstellen, hoffe ich mal für Sie, dass Sie jung, gesund und treu sind — sonst sehe ich da in Sachen Männern tiefschwarz. Ja, ja so ist das eben Doc….

Aber dafür können wir echt gut Autos bauen ;-. Sie bleiben uns da ein paar Erklärungen schuldig: Was hat Glatze, Bierbauch und Schuhmode mit Autobauen zu tun? Ja, ja, die Mäuse sind dick — Elefanten sind auch dick. Dafür haben die echt lange Rüssel! Moin zusammen, hier mal ein Forum der betroffenen Männer.

Ich denke solange es das Volk mitspielt, dieses System insgesamt mitspielt. Das spielen ja wohl mehrere Faktoren eine Rolle ausser nur dieser Gender Blödsinn. Was ich dort laufend sehe, unterscheidet sich unwesenbtlich von Deutschland und ich bin häufig in NL unterwegs. Die Elite jedenfalls, braucht keine gesunde Gesellschaft bestehend aus glücklichen Familien und Partnerschaften, Was lässt sich wohl leichter regieren?

Eine glückliches Land mit vielen funktionierenden Partnerschaften und Familien, oder ein Volk voller Egomanen und Egoisten ohne wirklichen Zusammenhalt? Frau kapiert nur den tieferen Sinn hier nicht, auch den der sogenannten Gleichsatellung und der Qoutenregelung nicht. Das soll doch in erster Linie nicht der Frau dienlich sein, sondern doch eher wohl der dahinter steckenden Absichten. Die Politikmarionetten führen doch nur das aus, was Wirtschaft, Finanzwelt und Lobby sich wünscht….

Und Frau steht nun ihren Mann im Job, überall, auch wenn das dieses Land immer mehr in den Abgrund führen wird und geführt hat. Aber weiter so, denn nur so findet dieser Feminismus und Generwahnsinn ein schnelleres Ende.

Ob sich allerdings dieses Volk davon jemals wird richtig erholen können, wage ich zu bezweifeln. In Staedten wie Koeln gibt es viele sehr toll angezogene Maedels, zum Teil auch aeusserst kreativ — da steht man den Niederlanden fast in nichts nach. Nur sind es weniger als in NL — ja. Leider gibt es hier auch Job- und Studium-bedingt viel Zuwanderung aus den eher grauen Teilen von Deutschland.

Oft vergessen diese fuers Tageslicht nicht wirklich geeigneten Personen dann nach der Ausbildung wieder dorthin zu gehn wo ihr verkniffenes Gesicht und ihre haesslichen, uebergrossen, unpassenden, am Boden schleifenden Jeans und die brutalst grob hochgemachten Haare eher normal waeren.

Natuerlich fehlt die Hans-Wolfshaut-Armee auch hier nicht. Vermisst der Stadtmensch irgend was? Es ist doch soooooo toll in der Stadt, dachte ich.. Vor allem dann nicht, wenn Sie flink denken koennen, beweglich sind und mehr leben wollen als immer nur ueber die Arbeit reden. Das widerspiegelt sich dann auch im Kontakt mit den Frauen in Deutschland wobei wirklich die Nationalitaet dabei egal ist — hier aufgewachsen genuegt.

Mann soll die Klappe halten, gut aussehen, ohne Gefuehle ein Erotikprogramm abspulen. Draussen spiessig — zuhause die S4u. Sobald Mann auch mal ueber wichtige Dinge sprechen will oder etwas zum Positiven aendern, wird er als Belastung empfunden weil die deutsche Frau dann denken muss — geht uebrigens suedlich des Mains besser und verlassen. Hierbei handelt es sich groesstenteils auch um Teile einer deutschen Unkultur, bei der das Geschlecht eine untergeordnete Rolle spielt.

Unter Woche wird in die Luft geguckt, ich werde keines Blickes gewuerdigt, am Wochenende wird bis morgens um 7 Uhr getrunken und wenn ich um 2 Uhr nachts in die Kneipe komme sehe ich Frauen die mich unter der Woche nicht anschauen wuerden mir ihre Zunge entgegenstrecken. Die lassen sich volllaufen und nehmen sich dann einen Kerl mit nach Hause. Beziehungsfaehig sind die in der Regel nicht. In den Niederlanden erlebte ich, dass — man hat etwas mehr Kultur — schon mal ein Glas genommen wird, anstatt immer aus der Flasche zu trinken und auch mal nach drei Glas Wein frau mit ihrem festen Partner oder dem der es noch werden soll nach Hause geht.

Es muss nicht zwingend bis zum Morgengrauen geloetet werden. Ich kann mir jetzt ueberlegen, ob ich mich hier weitere acht Jahre durchs Leben ficken will, ohne auch mal Warmherzigkeit, echte Liebe oder aehnliches zu spueren oder ob ich endlich wieder auswandern soll um zu spueren was Leben heisst.

Konrad, Ihr Nahrungsforschungsgebiet interessiert mich. Wo kann man mehr darüber erfahren? Lautes Gegackere und lautes Schreien — vor allem in Gesprächen — sind für Männer normalerweise erotische Totschläger, egal wo. Ein gewisser Liebreiz kann nur von einer Frau ausgehen, die dezent auftritt. Sie dürfen sich da auch gern einen Überblick z. Konrad, danke für Ihre Antwort! Aha, naja, Dating spielt ja auch in die Stereotypenforschung und Interaktionen usw.

Ich halte das für einen falschen Kausalschluss. Gerade die Medien vermitteln uns ja auch diese Ideale von gutem Aussehen und Schönheit Ihre Website mit eingeschlossen. Nun mag das vielleicht auch daran liegen, dass Sie hier auf ihrer Seite für die Leser einfach, alltagstauglich und unterhaltsam schreiben wollen und ein wenig provozieren möchten, würden sie hingegen in Ihrer Vorlesung sagen: Das wäre mir ein wenig unheimlich…Da hätte ich auch Bedenken in Ihre Sprechstunden zu kommen und wüsste nie, ob ich da jetzt in Highheels oder so auftauchen muss oder es einen bestimmten Dresscode gibt: Das meine ich nicht böse!

Alles Gute weiterhin für Sie! Und in meiner Sprechstunde geht es natürlich völlig regulär und zivilisiert zu, d. Ich habe da gänzlich andere Erfahrungen gemacht. Frauen die sie selber sind und iher Vorzüge kennen, kommen gut an. Männer die sie selber sind und ihre Vorzüge kennen, kommen gut an.

Versuchen, jemand zu sein, der man nicht ist, bringt nichts, höchstens kurzfristig. Frauen die ein wenig sterotyp weibliche Styling und Verhalten haben, sind so. Und selbst wenn man bei vielen damit nicht ankommt, bringt auf Dauer nichts, eine Rolle zu spielen die man nicht selber ist, denn ewig kann so ein Spiel keiner aufrechterhalten. Dass Männer klare Signale brauchen, höre ich auch zum ersten Mal. Ich habe eher den Eindruck, dass sie eher denken, man will was von ihnen wenn man nett und freundlich zu ihnen ist.

Frauen haben dating- und sextechnisch sowieso kaum Probleme, fast egal wie sie aussehen. Hatte trotzdem nie Probleme einen Freund zu finden und bin seit drei Jahren in einer sehr schönen Beziehung mit genau dem Mann den ich wollte. Und von seiner Seite habe ich bisher auch keine Klagen vernommen. Es gibt Milliarden von Menschen und die ticken alle anders.

Und nichtmal die könntet ihr alle ficken, weil es viel zuviele sind. Es ist euer Leben und euer Ich. Man kann natürlich auch ganz viel Literatur wälzen und Seminare und Schönheitschirurgen in Anspruch nehmen und sich von anderen erzählen lassen, wie man sein muss. Übrigen ist sowas auch kulturell unterschiedlich. Hier im Blog heisst es, die Frauen laufen zu unweiblich rum. In manch anderen Ländern würde man mit dem hiesigen westlichen Look als Nutte gelten.

Ist halt überall anders. Wie Sie richtig bemerken: Sie sollten auch dringend mal Ihre eigenen Stereotype überprüfen — da scheint noch viel Verbesserungsbedarf zu bestehen. Aber OOPS, verbessern geht ja nicht, weil man so sein muss wie man ist. Ich habe diese Seite sowie den Vorschlag, dieses Buch zu kaufen an meine Freundin geschickt.

Sie fand es beleidigend von mir und sah das als Anlass, sich nach anderthalb Jahren Beziehung von mir zu trennen. Sie war nicht wirklich eine Person, die sich gerne in der Öffentlichkeit bewegte Auch wenn sie gut aussah. Naja, jedenfalls habe ich eine ähnliche Beobachtung wie Sie gemacht. Würde mich sehr interessieren. Ihr Buch werde ich mir morgen trotz leicht negativer Erinnerungen zulegen. Helfen Sie nie jemandem mit Ratschlägen oder ähnlichen Dingen, wenn Sie nicht am besten mehrfach danach gefragt werden.

Denn eine richtige Beziehung erträgt so eine Angelegenheit relativ leicht — d. Sein Sie froh, dass das passiert ist und suchen Sie sich jemanden, der ein bisschen erwachsener in Sachen Beziehung aufgestellt ist. Ich bin schon gespannt auf Ihre Erfahrungen mit meinem Buch — arbeiten Sie damit wirklich konstant an sich das habe ich auch genau dafür geschrieben , und Sie werden Ihr Leben ganz grundsätzlich verbessern.

Die Sache mit den Frauen wird sich ganz automatisch mit verbessern! Würde mich über ein Feedback sehr freuen. Was ist da nun das geringere Übel? Naja und gackernde Gänse gibt es doch auch überall. Und wenn wir uns alle über die miese Laune im Land beschweren und die mangelnde Geselligkeit, dann finde ich, man sollte sich nicht auch noch über ein paar Geräusche und Stimmen beim Weggehen beschweren, denn eigentlich wurde hier ja auch schon mehrfach das Stille und Einzelgängerische der Deutschen bemängelt.

Das ist doch ein Wiederspruch. Natürlich sind Extreme nicht gut, aber man muss doch zugeben, dass die Frauenbewegung so extrem sie manchem heute vorkommen man viel dazu beigetragen hat, dass Frauen heutzutage ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben führen können und eben nicht mehr nur zu Hause auf den Mann warten und diesen beglücken. Ich selber habe einen ausländischen Freund, der hat sich jedenfalls noch nie über mein Aussehen oder meine Kleidung beschwert, im Gegenteil.

So schlimm können die deutschen Frauen auch nicht sein. Vielleicht ist es auch das, womit einige Männer auf Dauer nicht klar kommen. Konrad Sind Sie eigentlich noch an einem Lehrstuhl der Universität tätig? Bitte verzeihen Sie meine Nachfrage, ich habe mich nur gewundert wegen Ihrer Flirt-bzw. Welches ist denn ihr Forschungsgebiet? Internet, Computerspiele, Beziehungen inkl.

Dating , Nahrungsforschung, Stereotypen. Bay the way … bis in die iger war es auch im deutschsprachigem Raum bei Frauen verpönt die Haare kurz zu tragen, sich mit Hosen anstatt Röcken zu bekleiden.

Aber das nur am Rande, Herr Dr. Da nutzt es auch nichts durch die Welt zu reisen und sich die dortigen Frauen zu betrachten, die gerne für ein paar Euros dem gierigen Männerblicken besonders denen der westlichen Männer standhalten. Sie sollten wirklich ein bisschen weiter in meinem Blog lesen, bevor Sie mir irgendwelche Dinge und Einstellungen andichten.

Vielleicht haben da ja die Feministinnen meine Seite schon gemeldet. Da gerade in den Kommentaren vielfach das Thema Feminismus angesprochen wurde, möchte ich ein Zitat von, Nicholas Rockefeller in den Raum stellen:.

Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle weil die Frauen arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten.

Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unserer Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie. In dem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten für die angebliche Karriere , konsumieren Mode, Schönheit, Marken , dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden.

Am Feminismus ist nichts Gutes … gar nichts Gutes. Betrachtet man die Frauen in den 20igern des Jahrhunderts so kann man sehr schön sehen, das gerade die Frauen in den Städten sehrwohl und auch auf dem Lande in ihren Trachten modisch gekleidet waren und auch aus ihrer Weiblichkeit keinen Hehl machten. Ich gebe Ihnen recht, dass die deutschen Frauen sehr viel verloren haben. Was allerdings — einer Meinung nach — daran liegt, dass Sie ihre wahre Identität und Kultur hier in diesem Lande nicht mehr leben dürfen.

Ich frage das deshalb, weil es mir ein wenig so vorkommt. Es ist richtig, dass Frauen in anderen Ländern — vor allem in den südlichen — freier und fröhlicher rüber kommen als bei uns. Das liegt zum Teil nicht nur am schönen sonnigen Wetter, sondern auch an der Kultur der Leichtigkeit.

Allerdings, betrachte ich Frauen, egal, ob Sie aus diesem Land hier kommen, aus Osteuropa oder den südlichen Ländern, eines fällt auf, je mehr die Frau sich als Sexobjekt verkauft — oder sich genötigt sieht, sich als solches verkaufen zu müssen — um so billiger wird sie.

Sie wirkten billig und einfach. Was ist das nur für eine Welt geworden, in denen Doktoren schon so eine Blickrichtung vermitteln. Nicholas Rockefeller hat es geschafft, er hat es geschafft die Werte und die Familien zu zerstören und dass, indem er den Frauen ihre WAHRE Identität genommen hat und zu Modefixierten kleinen Nutten heran züchtet, die nur darauf aus sind, dem Manne als Sexobjekt zu gefallen.

Wahre Schönheit kommt von innen. Style kann man nicht kaufen, Style hat man …. Aber die Sache mit dem Rockefeller ist doch einfach zu seltsam, um nicht mindestens eine schmunzelnde Antwort aus mir herauszuholen. Vielleicht sollten Sie weniger in Blogs reisen, sondern mal den Hintern in eine Bibliothek schleifen, wo Sie nicht nur Halbwahrheiten aufschnappen und dann wiedergeben, sondern sich ein paar Fakten anlesen können. Also, mal weg vom Internet bitte und raus in die wirkliche Welt, plus ein bisschen mehr Anstrengung mit den Fakten — dann klappts auch mit der eigenen Meinung.

Lena, wenn Sie z. Gehen Sie mal in Köln in eine Kneipe, dort gackern die Frauen jenseits der 35 wie im Hühnerstall um die Wette wer es am lautesten kann. Ausländische Gäste kommen manchmal aus dem Staunen nicht heraus. Wenn ich mich nicht täusche, gibt es sogar wissenschaftliche Parameter für die Attraktivität eines Frauengesichts. Ich denke da z. Zu Ihrer Betonung weibl.

Manche noch richtig feminine Frau hat eben auch ein sehr weibliches Bild von sich selbst und entsprechende Selbstansprüche — ohne zunächst Männer dabei im Focus zu haben. In D entpuppen sich auffallend hübsche Frauen sehr oft als Töchter von Eltern aus verschiedenen Ländern oder gar Erdteilen. Vielleicht macht es da die Gen-Kreuzung. Osteuropäischen Menschen fällt übrigens die Gesprächslautstärke und das zuweilen schrille Gelächter deutscher Frauen in der Öffentlichkeit, sofern das Umfeld bekannt ist in Gaststätten, Geschäften, Kollegenkreis etc.

Das wird auch nicht gerade als besonders förderlich für weibliche Ausstrahlung empfunden. Was das Erscheinungsbild deutscher Männer betrifft, so ergibt sich für mich ein zweigeteiltes Bild: Das kann ich wöchentlich im Sport-Umkleideraum beobachten. Mucki-Buden gab es früher auch nicht. Noch nie wurde so viel am Männerkörper herummodelliert wie heute.

Amphetamine werden in Massen geschluckt, um wie Herkules auszusehen, selbst wenn als Nebenwirkung die Hoden schrumpfen. Überall auf der Welt gibt es Frauen, die als besonders ansehnlich oder eben unansehnlich betrachtet werden. Was sich unterscheiden kann und was Sie in ihrem Artikel wohl hauptsächlich meinen, ist die unterschiedlich starke Betonung von Weiblichkeit und jenen Attributen, die als weiblich angesehen werden.

Indem Frauen Körperlichkeit und Weiblichkeit mit Kleidung und sonstigen Accessoires besonders betonen, entsprechen sie den männlichen Erwartungen und passen sich an diese an, ordnen sich diesen eventuell gar unter. In diesem Zusammenhang würde ich behaupten, dass deutsche Frauen einfach recht selbstbestimmt und unabhängig leben und das ständig perfekte Aussehen zum Gefallen der Männer für sie vielleicht nicht oberste Priorität im Alltag besitzt.

Und in unserer Kultur ist es denke ich auch vielen Männern wichtig, dass ihre Partnerin nicht nur ein Modepüppchen darstellt, so nach dem Motto: Gesichter, die möglichst durchschnittlich sind, also keine starken oder markanten Züge aufweisen, werden als besonders harmonisch wahrgenommen.

Hinzu kommt, dass Schönheit eine stark subjektive Komponente besitzt und das Verständnis von dem, was als schön und nicht schön angesehen wird, wiederum von kulturellen Vorstellungen und Idealen abhängig ist. Wenn Sie nun als Deutscher in Deutschland finden, dass die Frauen hier weniger schön sind, als in anderen Ländern, dann kann ein Mann aus einem anderen Kulturkreis mit anderen Idealvorstellungen das genau anders sehen.

In afrikanischen Ländern ist dies genau umgekehrt. Die Ausstrahlung von innen ist natürlich ein bedeutender Aspekt und ein gut gelaunter und ausgeglichener, freundlicher Mensch erscheint natürlich definitiv attraktiver zu sein, als ein Griesgram oder in sich gekehrter und verärgerter Mensch.

Diese fehlende Aufmerksamkeit unterscheidet übrigens auch deutsche Männer häufig stark von Männern anderer Länder.

Und wie attraktiv sind nun die deutschen Männer?? Fangen wir doch einmal bei deutschen Bierbeuchen an…: Da hier immer wieder soviel Bezug auf Schminken und Mode genommen wird, möchte ich doch nicht länger meine Wahrnehmung bzw. Schminke wird von Frauen vielfach überschätzt.

Die wirkt oft eher abschreckend bis billig auf Männer. Was noch hierzulande auffällt z. Schminken und Anziehen, im internationalen Vergleich locker mithalten zu können. Leider machen sie das eben nicht — unter anderem aus den von Ihnen angeführten Gründen. Sie haben da natürlich völlig recht: Mit Charme und Liebreiz käme! Sie sprechen auch etwas sehr interessantes an: Wird wohl Zeit für den 5. Was ist das denn für ein Blödsinn? Schönheit hängt vom Körper und Gesicht der Frau ab.

Trifft aber auch auf Männer zu. Zum Inhalt Ihres Kommentars: Siehe meine Antworten oben die Sie offensichtlich nicht gelesen haben. Herr Konrad, Sie wissen, dass Sie gegen Windmühlen kämpfen und schreiben trotzdem weiter knallhart die Wahrheit hin. Man, man, man… selten so viel Dünnpfiff am laufenden Meter gelesen und damit meine ich nicht Sie. Richtig lesen will gelernt sein und selbstreflektiert ist wohl auch keine von euch.

Ich fühle mich jedenfalls kein Stück angegriffen. Vermutlich fehlt es ihnen auch an einem Gefühl für Formen und Farben. Allgemein scheinen viele zu denken, sich optisch zu deformieren oder Problemzonen hervorzuheben sei toll. Überhaupt scheint ein Mittelweg irgendwie ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Entweder ist es viel zu viel oder null komma nix, megafett oder völlig abgemagert, in den Schminkkasten gefallen oder nackt im Gesicht usw. Gut gekleidet sind in meinen Augen automatisch jene Frauen, die dem Kaschieren von Problemzonen und der Hervorhebung ihrer Vorzüge absolute Priorität einräumen.

Dezente Schminke muss sich Frau wirklich nicht für hochexklusive Anlässe aufheben. Sich für sich schön zu machen, sich vorteilhaft zu gestalten, hat nichts mit Flittchen oder Tussi zu tun, sondern mit Selbstachtung. Wenn die Männchen euch dann zufällig auch toll finden, ist das ein netter Nebeneffekt!

Sorry, wenn man sich den ganzen thread hier durchliest denkt man, 4 Absätze Text wären das Minimum. Zur Mentalität der typischen deutschen Mittelschicht-Frau, die ca. Zuviel Hingabe ans eigene Aussehen oder starkes Interesse an Mode wird schnell als oberflächlich oder tussihaft angesehen. So habe ich 40 Jahre, wohnhaft in einer dt. Das ist nichts Neues und auch nicht schlimm und wenn man sonst Intelligentes zu Sagen hat, darf man sich auch unter deutschen Frauen über Mode unterhalten.

Ich selber schminke mich dezenter. Es ist Geschmacksache, ob Mann einen sportlicheren oder lieblicheren Frauentyp bevorzugt, oder? In der Stadt oder U-Bahn sehe ich kaum ungepflegte deutsche Frauen, dagegen viele dicke Türkinnen mit hässlichmachendem Kopftuch oder stereotyper kitschiger Kleidung.

Asiatische Frauen finde ich immer sehr apart, aber die sehen doch ihr ganzes Leben lang wie kleine Mädchen aus. Mein Lebensgefährte gepflegt, hasst aber leider Anzüge steht eher auf deutsche Frauen, Ausländerinnen findet er oft nervig. So sagt er zumindest… Mein Schwager sagt das Gleiche. Ob es in Osteuropa wirklich so viele schöne Frauen gibt, weis ich nicht.

Ich habe zwei russische Kolleginnen und die sehen durchschnittlich aus, sind nett, aber auch nicht besonders sexy oder elegant oder was auch immer. Generell ist es aber schon so, dass osteuropäische Frauen den Männern sehr gefallen wollen und wenig zurückhaltend sind. Ich drück das jetzt mal vorsichtig aus. Und das machts uns eher introvertierten und verzweifelt um Gleichberechtigung bemühten deutschen Frauen beim Kampf um die Männer schon schwer.

Ich kenne aber auch zahlreiche solcher Ehen, die nicht gehalten haben oder unglücklich sind….. Davon abgesehen finde ich das oft sehr zugängliche Wesen osteuropäischer Frauen sympatisch. Mein Frisör, ein Brasilianer und schwul, sagt übrigens, die deutschen Frauen seien an ihrem selbstbewussten Blick und gutgeformten Beinen zu erkennen. Die meist glatten Haare findet er auch toll und ihm gefällt es, wenn sich Frauen trauen, Kurzhaarschnitte zu tragen. Aber da kommt dann halt das Schwule durch…..

Mit der Verzögerung durch die 4. Dimension werden häufiger Emotionen eingebracht, welche nicht viel zum Thema beitragen. Also mit ginge es mit der Rückbesinnung zur Sache etwas direkter und unpersönlicher? Kein Hüftschwung, kein Lächeln, nichts was noch weiblich wäre kann man entdecken, da laufen sie vorbei, im Stechschritt in die neue Zeit. Weltanschaulich durchgeformt, die Selbstverwirklichung im Blick. Anspuchsdenken, Gefühlskälte, Arroganz kennzeichnen diese Klientel.

Und genau deshalb sind deutsche Frauen unatraktiver als andere. Ihr Credo und die Schulssfulgerung entgehen mir jedoch völlig. Auch wenn es in dieser filmischen Parodie um Europa geht, erkennt man die deutsche Frau recht gut wieder. Meine persönliche Meinung dazu ist aber: Sie haben Recht, dies ist Ihr Blog und Sie entscheiden, was veröffentlicht wird und wie auf Kritik zu reagieren ist, dennoch sollte ein respektvoller Umgang mit den Lesern auch in Ihrem Interesse liegen, sonst haben Sie nämlich bald keine mehr.

Oder umso mehr, was bei solch gewagten Thesen wie ihren auch schnell nach hinten losgehen kann, wie man immer wieder in den Medien beobachten muss. Nun zu Ihrer Antwort auf meinen ersten Kommentar: Ich denke jedenfalls, das Sie einen Leser, der Ihnen widerspricht nicht von der Richtigkeit Ihrer These überzeugen können, indem Sie ihn und seine Einwände abwürgen oder gar als dumm betiteln, anstelle ihn mit sachlichen Argumenten zum Überdenken seiner Meinung anzuregen.

Sie haben da im natürlich völlig recht — wenn man sachliche Argumente bringt, dann trägt dies viel zur Diskussion bei. Richtig ist auch, dass man Meinungen vertreten sollte und das auch gerne hier tun darf. Aber es gibt eben Meinungen, die eher zum lächeln anregen als zu Diskussion. Vor allem dann, wenn kein Argument oder Beweis hinter der Meinung steckt. Komischerweise stimmen mir eine ganze Reihe von Leuten zu, sind aber wie beispielsweise Sie nicht zufrieden mit der Art und Weise, wie ich die Fakten präsentiere.

Also warte ich meist vergeblich auf konstruktive Kritik mit wirklichen Gegenbeweisen und höre mir ansonsten meist nur sinnfreie Thesen und Beleidigungen an. Gute Kritik und Fakten mag ich sehr, Dummheit und Frechheit jedoch nicht. Respekt muss man sich verdienen — das gilt auch für die Kommentatoren. Lesen Sie sich doch einfach mal die platten Diskussionen in den einschlägigen Foren durch: Kritik ist mehr als willkommen, jederzeit.

Sie haben gut argumentiert und haben eine gute Antwort bekommen. Das ist wie der berühmte Wald in den man hinein ruft. Wer braucht mehr Mut Mut, das Sinnbild von Stärke ungewaschen und verranzt so stellen Sie es dar, in Berlin muss es grausam sein! Frau Flodder oder Frau Klum?

Und die meisten Frauen müssen sich nicht schön machen, um sich selber lieben zu können. In Ihrem Alter sollte man sowas wissen. Eine Frau, die sich selbst mag, hat genug Motivation, sich zu pflegen und attraktiv zu sein.

Es reicht schon gepflegt Haare, Haut, geduscht etc. Egal wie alt SIE sind: Das sollten Sie doch eigentlich wissen. Naja … das wussten Sie ja schon, als Sie es schrieben, nicht wahr? Nur Mut, das können Sie auch schaffen oder ist das etwa zu schwer für Sie?

Da haben Sie sich was getraut. Sie sind ein Fuchs! Ihre Beobachtungen scheinen wirklich ausgefeilt zu sein. Gerade sind wir dabei für Sie unsere Gesellschaft umzustrukturieren, damit Sie sich beim nächsten Berlinaufenthalt, unter 3,5 Millionen Dauergrinsenden Hauptstadtbewohner rundum wohlfühlen können. Wir denken derzeit an Morphium im Trinkwasser; haben Sie eine bessere Idee?

Dank Ihres Beitrages wissen wir nun, wo die Ursachen liegen und können diese gezielt bekämpfen. Wir danken Ihnen dafür. Besonders für folgenden Satz:. Warum Sie nicht angelächelt werden? Die Antwort ist ganz einfach: Nicht Sie dürfen sich bei mir entschuldigen. Das ist meine Sache — Sie dürfen jemanden in diesem Falle mich um Entschuldigung bitten! Gleichzeitig denke ich auch, dass Sie keinerlei Berechtigung haben, hier für alle Frauen zu sprechen.

Sie können das gerne versuchen so wie mit der fehlgeschlagenen Entschuldigung , aber das macht die Sache weder richtiger noch besser. Hätten Sie einen Fehler gemacht oder unabsichtlich etwas getan, das einer Entschuldigung bedarf, dann wäre das kein Problem. Sie zeigen aber Dinge, die nicht entschuldbar sind weil diese Dinge absichtlich und mit vollem Bewusstsein Ihrerseits passiert sind: Dummheit, Frechheit und Faulheit.

Faul in Kombination mit frech und dumm , weil Sie es offensichtlich nicht einmal nötig hatten, andere Artikel oder Antworten auf Kommentare zu lesen, um sich ein Gesamtbild zu verschaffen — nein, da genügt es scheinbar völlig, einen Text zu überfliegen und dann einen Haufen gequirlte Sch…. Da hätten Sie Ihre Zeit doch wirklich mit etwas besserem verbringen können.

Beispielsweise mit einer freundlichen Lebenseinstellung — dann kommt das Lächeln nämlich von ganz allein. Auch muss man keine deutsche Stadt verändern um dort für Frauen die Welt so zu gestalten, dass sie sich eine positivere Lebenseinstellung angewöhnen können. Daher rate ich Ihnen doch dringend mal neben einem Gang zum Psychologen , sich ein besseres Weltbild zu verschaffen — dann klappts auch mit dem Lächeln.

Um das auch noch einmal am Beispiel physische Attraktivität zu verdeutlichen: Aber keine Angst, das kann man ändern. Also, nur Mut zum Lächeln, das kommt bei Menschen viiiiieeeel besser an als dumme Kommentare, ;-. Hallo, ich habe mir nicht die Mühe gemacht alle Kommentare durchzulesen. Leider muss ich Herrn Dr. Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Auch ich habe einen Vollzeit-Job und Stress privat als auch beruflich.

Trotzdem gönne ich mir morgens die halbe Stunde mich zurecht zu machen, zu schminken und dann glücklich im Spiegel das Endresultat zu betrachten egal wie schlecht das Wetter gerade ist. Ich freue mich über Blicke, die ich ernte, weil man mich attraktiv findet. Mein Freund nimmt mich stolz in den Arm und ist froh, dass er sich so mit mir zeigen kann. Er liebt übrigens auch meine inneren Werte ; Vielleicht mag das oberflächlich sein, aber wir sind Frauen und es gibt so viele tolle Möglichkeiten seine Weiblichkeit zu zeigen.

Warum tun es dann so wenige? Übrigens muss man nicht zwingend High-Heels tragen um attraktiv zu sein ;. Zuerst einmal gibt es in jedem Land schöne und und weniger hübsche Frauen und diese Aussage lässt sich überhaupt nicht verallgemeinern! Eine aus Osteuropa stammende Freundin erzählte mir erst vor kurzem wie ungepflegt und wenig modebewusst ihr eine Vielzahl der osteuropäischen Frauen vorkomme. Des Weiteren muss ich sagen, dass Sie diesen Aspekt auch sehr eingeschränkt betrachten und garnicht hinterleuchten.

WARUM schminkt sie sich nicht? WARUM hat sie es vielleicht eilig, wirkt beschäftigt, lächelt sie nicht? Sie ist gerade mit sich selbst beschäftigt und hat es eben nicht nötig irgendwen zu bezirzen. Das sind Frauen in diesem Moment nicht! Klar macht man sich schön, wenn man ein Date hat. Aber doch nicht permanent im Alltag! Was sind das für Vorstellungen? Südländerinnen zeigen natürlich gerne was sie haben und tragen ihren Speck mit stolz, was sie sehr attraktiv macht, aber WARUM zeigen sie es so sehr..?

Ja, sie wollen Aufmerksamkeit, sie wollen reizen, sie wollen auffallen. Schade, dass sich jemand, der sich selbst als weltgewandt sieht eine so wenig durchdachte Aussage trifft! Viele Ihrer Einwände habe ich schon in anderen Kommentaren beantwortet — aber man macht sich ja offensichtlich nicht die Mühe, das überhaupt wahrzunehmen.

Dasselbe immer wieder zu wiederholen, macht das Argument jedoch nicht stärker, besser oder stimmiger. Um diese objektiven Attribute geht es hier im Artikel. Wahr macht es die Sache jedoch nicht. Lesen Sie mal ein paar wissenschaftliche Bücher aus dem Bereich der Psychologie und Sie werden merken, dass man global einige ganz eindeutige und unverrückbare Attraktivitätsmerkmale festlegen kann, die für alle Menschen gleich gelten.

Subjektives spielt da natürlich auch eine Rolle, aber eben nicht nur. Nicht mehr nicht weniger. Halten die sich für so wichtig? Sind sie so unsicher, dass sie die ganze Zeit in sich hinein lauschen müssen?

Glauben sie wirklich so sehr an die Geschichte mit dem guten Charakter, für den sie gemocht werden wollen? Wenn ja, wieso zeigen sie denn diesen guten Charakter nicht mit einem Lächeln oder guten Manieren im Umgang mit ihrer Umwelt — oder in den Kommentaren hier in meinem Blog?

Glaubt wirklich irgendeine schlecht gekleidete Frau daran, dass sie Charakterstärke zeigt, wenn sie sich schlecht der Welt präsentiert? Kann es nicht auch sein, dass man sich hier als Frau einfach nicht der Konkurrenz stellen möchte, sondern grau und unauffällig in der Masse untergehen darf — und sich fast schon offiziell gehen lassen darf? Wie schon einige Male vorgeschlagen: Eine gepflegte Person strahlt nämlich das aus, was die von mir beschriebenen Frauen in Deutschland eben nicht schaffen: Umgekehrt geht das eben nach hinten los.

Man wird nicht für einen guten Charakter gemocht, den man lange suchen muss. Das gilt übrigens nicht nur für Traummänner, sondern sämtliche anderen Beziehungen die eine solche Frau hat. So gut durchdacht Ihre Geschichte aussieht — sie entlarvt sich eben doch wieder nur in einem Erklärungsversuch, der versucht zu rechtfertigen und zu verteidigen. Sie braten hier im eigenen Saft und kommen einer wirklichen Erklärung der Zustände nicht näher. Schade, dass eine Frau, die offensichtlich gar nicht so schlecht argumentieren kann, ihren Gehirnschmalz nicht ein bisschen besser einsetzen kann — hätten Sie mehr in meinem Blog gelesen und meine Antworten auf Kommentare durchgeschaut, dann wären Sie übrigens nie auf die Idee gekommen, dass meine Aussage irgendwie wenig durchdacht wäre.

Auf Ihren Kommentar jedoch trifft das schon eher zu. Ist die Gesellschaft ernsthaft schon so sexistisch, verblödet und oberflächlich, dass solche Texte verfasst UND veröffentlicht werden? Oder bevor Sie sich weitere Gedanken darüber machen, was die Probleme in Deutschland sind, fragen Sie sich doch einfach mal, was tatsächliche Probleme in der Gesellschaft sind.

Das wäre ein kleiner Anfang, fangen Sie gleich mal bei sich an. Womit wir schon bei unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft wären, in der jeder so ziemlich alles sagen darf, was er will. Also auch ich — sogar Sie, die sich hier unmöglich aufführt UND das sogar gerne machen darf.

Leider müssen Sie aber auch die entsprechenden Antworten vertragen. Sie sich nur aufregen und nicht nachdenken — das kann ich verstehen wenn man sich angesprochen fühlt und dann ein bisschen emotional reagiert. Aber spätestens beim Schreiben eines Kommentars sollte man es doch geschaff haben, sich zusammenzureissen … ;- 3. So, dann setzen Sie sich mal in Ruhe hin und machen Ihre Hausaufgaben: Und zuerst überlegen Sie sich am besten, wer SIE denn eigentlich sind, die sich erlauben darf sich derart aufzuführen.

Gehen Sie mal in sich. Ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen: Entweder ist genau das bei Ihnen ausgeblieben oder ich interpretiere schlichtweg Ihre sehr verbitterte Art zu schreiben falsch. Sie haben richtig bemerkt, dass man bei einer wissenschaftlichen Arbeit kritisch reflektieren muss und ausgewogen zu argumentieren hat.

Vielleicht haben Sie das ja einfach noch nicht gemerkt: Hier ist ein BLOG. Das von Ihnen gebracht Zitat ist genau so etwas: Das verlange ich hier natürlich nicht, aber trotzdem werde ich immer und gern Unfug beim Namen nennen. Aber wie schon erwähnt und das mache ich lieber noch einmal, falls Sie das bis jetzt immernoch nicht verstanden haben: Das hier ist ein Blog, keine wissenschaftliche Diskussionsumgebung.

Das ist MEIN Blog, und da gibts natürlich eins hinter die Ohren, wenn man versucht, mich persönlich anzugreifen oder zu beleidigen. Das Verstehen Sie doch sicherlich, nicht wahr? Das bedeutet übrigens auch, dass man trotzdem erwischt wird, wenn man — wie Sie in Ihrem Kommentar — seine nicht sonderlich schlaue und versteckt persönlich beleidigende Kritik hinter leicht schlauer klingender Sprache zu verstecken sucht.

Dann finde ich es sehr seltsam, dass ich bereits einen Asiaten als Freund hatte in Asien und bald einen Briten heiraten werde, welche ja in ihren eigenen Ländern ihrer Aussage nach genug Sahneschnittchen haben könnten! Aber nein, sie wollten mich, eine der von ihnen als wenig schöne Deutsche.

Und nein, ich habe keine aufgedonnerten Haare, megagestyltes Gesicht oder Oberweite die einem Mann den Atem raubt. Ich ziehe mich vorteilhaft an und bin gepflegt. Und dennoch habe ich es geschafft den sexy Asiatinnen und Britinnen einen ihrer Götter zu berauben.

Woran mag das wohl liegen?! Eventuell, dass Männer wenn sie von schlampigen Ausländerinnen die Schnauze voll haben wissen, dass ich sie nicht nur so lange toll finde wie sie mir jede Woche einen neuen Pelz um die Schultern werfen.

Schade, dass die Antwortregeln genau das verbieten, was sie schreiben, sonst würde ich noch weiter ausholen und ihnen einmal die von vielen Damen geteilte Meinung über deutsch Männer mitteilen. Und wer ist in ihren Augen denn deutsch? Mich interessiert ihre Meinung Dr. Sie machen hier einfach ein paar Fehler in der Interpretation: Weit sogar — je nach Land!

Um Sie mal zu zitieren: Wie Sie so schön schreiben: Meine Meinung zu Ihrem Kommentar: Sehr interessant, wenn man zwischen den Zeilen Ihr Menschenbild entdeckt. Ansonsten nicht der Rede wert. Der dümmste Kommentar, den ich jemals gelesen habe. Dazu Jeans und ein lässiges T-Shirt, dann ist der Look perfekt.

Trotzdem begegne ich jeden Tag Männern wie Ihnen, und ich beschwere mich nicht, geschweige denn öffentlich, weil Männer nicht auf diesem Planeten leben, um mir zu gefallen. Genauso wenig, wie es die Aufgabe der Frauen ist, gerade Ihnen zu gefallen. Damit wird auch Ihre Darstellung der Männer, die Ihnen gut gefallen, hinfällig und nicht zum Argument gegen meinen Artikel. Thema des Artikels ist was Sie vielleicht schon beim Lesen der Überschrift hätten bemerken können , dass sich Frauen in Deutschland ganz klar Nachteile beim Dating und in anderen Beziehungen verschaffen.

Würden Sie ein bisschen genauer nachdenken und idealerweise ein paar gute — also wissenschaftliche — Bücher lesen , dann würden Sie merken, dass es sehr wohl zur Aufgabe JEDER Person auf dem Planeten gehört, anderen zu gefallen — ob zur Paarung, zum sozialen Miteinander, etc.

Ich lese schon seit einiger Zeit in diesem Blog mit — sowohl die Artikel als auch die Kommentare dazu. Und delektiere mich köstlich, wie Selbstverständlichkeiten zum Geschlechterkampf stilisiert werden. Haare und Nägel stylen, meine Haut verwöhnen, mich gut anziehen etc. Das sind übrigens pro Woche zwei Stunden, die ich in mein Aussehen investiere duschen nicht mitgezählt. Bleibt also genügend Zeit für soziale Kontakte, Hobbys.

Und wenn es jemandem gefallen sollte und der mich unverhohlen anstarrt — na und? Das kann ungemeim pushen, besonders wenn der Tag mies war.

Wenn andere Frauen anderer Meinung sind, bitte. Soll ja jeder machen können was er will, aber bitte lasst die Mädels, die sich etwas mehr als nur rudimentär stylen, in Ruhe. Oder macht es besser. Die Männer, die sich beschweren, kann ich trotzdem nur teilweise verstehen. Wer mit einer Frau, ob Ausländerin oder Deutsche, glücklich wird, dem gönne ich es wirklich von ganzem Herzen. Um das zu präzisieren, müsste ich ebenfalls ein Buch über Beziehungen schreiben, aber ich denke, wenn Sie, Dr.

Das sind die geschiedenen oder enttäuschten Männer, die ihre schlechten Erfahrungen mit der Ex auf die jeweilige Nachfolgerin übertragen und sich dann in ihrer schlechten Meinung bestätigt fühlen, wenn das Mädel desillusioniert die Segel streicht — wie ich es bei Lilian glaube, die weiter oben kommentiert hat.

Die jungen Männer wiederum haben im Grunde keine Ahnung, wie man eine Frau richtig ansprechen soll und tun es aus Angst oft einfach nicht. Hätte ich meinen jetzigen Mann nicht einfach mal auf einem Konzert in den Arm genommen und geküsst, wären wir wahrscheinlich bis heute nur gute Freunde, die sich aus Frust, weil keiner den ersten Schritt macht, gemeinsam auf Festivals besaufen.

Wie man sieht, man kann sich aufstylen wie man will, die Wahrscheinlichkeit, dass man angesprochen wird, ist gering. Will man sich hier einen Mann angeln, muss frau schon schwerere Geschütze auffahren.

Das lohnt sich nämlich. Deutsche Männer sind vielleicht keine Latino Lovers, aber loyal, verantwortungsvoll, treu, sehr zuvorkommend und hilfsbereit, wenn man sie nur lässt.

Ich habe im Internet viele böse Sachen über deutsche Männer gelesen, es wurde mal Zeit für eine Gegendarstellung. Politisch und gesellschaftlich scheint dieser enorme Anstieg gewollt zu sein. Einige Frauen sind vielleicht verheiratet oder haben gar kein Interesse einen Mann anzulocken. Ein Weibchen wird sich nur dann schücken wenn sie auf etwas aus ist. In Berlin zum Beispiel kann man keinen kürzeren Rock tragen ohne massiv angestarrt zu werden und von Männern praktisch ausgezogen zu werden.

In einer Kleinstadt, interessiert das niemanden. Ich bin verheiratet und möchte überhaupt nicht dass sich andere Männer an meinem Anblick ergötzen, daher ziehe ich mich dementsprechend an. Und wäre ich nicht verheiratet, ist doch fraglich welch einen Mann man sich suchen soll. Leider ist der Trend bei Männern so, dass sie immer abgemagerter sind und sich offenbar hübsch finden.

Für unattraktive Männer und neidische Blicke von Frauen aufbretzeln? K absolut recht geben. Das wirkt sich auch auf die Ausstrahlung aus. Da kann man nicht alle Länder über einen Kamm scheren. Osteuropäische Frauen werden auch als solche verehrt z. Wenn Sie sich einmal symbolträchtig einen deutschen Schützenfest-Umzug ansehen, wie sich Mädchen und Frauen in Männer-Uniformen stampfenden Schritts und meist übergewichtig der Männerwelt anpassen — und dies mit dem Auftritt z.

Ist es Zufall oder Assimilation: Deutsche Frauengesichtszüge scheinen mir viel zu oft viel zu maskulin im Gegensatz zu ausländischen. Vielleicht hält die Hyper-Emanzipation schon Einzug in die Gene okay, so schnell verändern sich Gene nicht, aber fast könnte man es glauben. Die Frauen selbst tun sich keinen Gefallen damit und sollen nicht gerade zu den glücklichsten dieser Welt gehören.

Offenbar suchen sie einfach in den falschen deutschen Städten nach schönen, attraktiven Frauen was ja durchaus subjektiv beurteilt wird….

Sie sollten wohl in Paris oder New York auf den Fashion Weeks nach solchen Frauen suchen, dort finden sie bestimmt welche. Die werden dann auch modisch gekleidet und mit ausreichend Make up ausgestattet sein, so wie Sie es sich wünschen. Im Alltag werden Sie solche Klamotten wohl kaum finden, in der Tat. Für die deutschen Männer vielleicht? Da muss ich Sie aber arg enttäuschen, solange die nämlich so aussehen, wie sie aussehen, sehe ich keinen Grund darin, hohe Schuhe anzuziehen, mich mit Make-up zu zuschmieren und mich mit einem Pelzmantel zu schmücken, wie Ihre genannten Osteuropäerinnen.

Da bleibt also nur eine Lösung zum Glück: Sie müssen wohl auswandern. In New York, Tokyo, Rio etc. Für wen sich deutsche Frauen schön machen sollen? Aber da kommt hierzulande kaum eine Frau drauf. Mich interessiet nur wie und warum die Sache mit Weiblichkeit und Attraktivität bei den deutschen Frauen so aus den Fugen geraten ist — wissenschaftlich und hier für meine Seite in Sachen Dating und Beziehung.

Daher sollten Sie lieber mal nach Lösungen für sich selbst suchen, bevor Sie unfundiert und aus dem Bauch heraus es wagen, dies für mich und alle anderen schrecklichen deutschen Männer zu tun. Wie Sie richtig sagen: Zu der Sie übrigens dringend einen positiveren Zugang finden sollten! Ein Hochschulstudium ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Konrad, die Links damit meine ich die weiter oben sollten ihnen eigentlich präziser Ausdruck genug sein, wenn man sie denn nun gelesen hat.

Selbstverständlich fehlt ihnen die Zeit dazu, wie uns allen, die am Mainstream hängen und Euros verdienen müssen. Wenn ich mich klar ausdrücken würde, wäre ihnen was wert? Ist doch hier ein kommerzieller Blog, oder? Aber das hier ist ein Dating- und Beziehungsblog. Also sollten wir uns langsam wieder in Richtung des Themas bewegen. Was mit das wert wäre, wenn Sie sich klar ausdrücken würden? Denn ich lese bei Ihnen immer mehr seltsam pathetischen, pseudo-alternativen, halbesotherischen Käse, der in seiner emotionalen Parolenhaftigkeit kaum zu überbieten ist und dem es einfach an Substanz fehlt.

Erin eine kleine Randbemerkung: Burnout sei in der Regel schlichtweg eine Variante der Depression. Doch dieser Begriff sei hierzulande verknüpft mit dem Bild eines willensschwachen, passiven Menschen. Das klingt nicht so stigmatisierend. Meiner Meinung nach wird Burnout auch völlig inflationär für selbst die kleinste Überarbeitung herangezogen — obwohl Burnout wirklich zum Teil schwerste Krankheiten hervorruft.

Schauen Sie mal auf Youtube, da habe ich mich mit einem Burnout-Opfer unterhalten. Meine eigene Situation wollte ich eigentlich nur als Beispiel nennen. Eigentlich wollte ich nur darauf hinaus, dass Frauen in Deutschland schon Einiges zu schultern haben. Fakt ist, dass die Arbeitsverdichtung und damit der Druck immer weiter zunimmt.

Fakt ist auch, dass Burn-Out-Erkrankungen in Deutschland immer mehr zunehmen. Fakt ist auch, dass im Beruf immer mehr Flexibilität gefordert wird örtlich genauso wie zeitlich — zum Beispiel auch nach Arbeitsende per Handy verfügbar sein. Fakt ist, dass immer mehr Mütter arbeiten so viel wie noch nie in der Geschichte Deutschlands und zu Teilen sogar notwendigerweise, weil das Familieneinkommen sonst nicht ausreicht. Fakt ist, dass die Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in Deutschland nicht gerade rosig sind.

Wenn man verhindern möchte, vielleicht selbst mal von diesem Risiko betroffen zu sein, sollte man möglichst durchgängig berufstätig sein — auch wenn man Kinder hat, denn definitiv verschlechtern Unterbrechungen der Berufstätigkeit die Jobchancen. Kinder zu haben an sich verschlechtert ja schon in gewissem Rahmen die Jobchancen, weil man einfach weniger zeitlich flexibel ist. Alles in allem, finde ich, lastet doch ein ganz schöner Druck auf den Frauen hierzulande.

Vielleicht liegt es ganz einfach an diesen Dingen, dass hierzulande weniger Frauen gutgelaunt durch die Gegend laufen? Ich bin von Natur aus ein lebenslustiger und optimistischer Mensch. Ich mache mir grundsätzlich um meine Zukunft auch nicht ZU viele Sorgen. Denn ich bin eine Kämpfernatur und in meinem Leben immer wieder aufgestanden und habe es dann auch geschafft.

Diese Erfahrungen im Leben geben mir eine gewisse Gelassenheit und Sicherheit. Aber ich bin auch realistisch. Mein momentaner Job ist nun wirklich ganz objektiv betrachtet sehr schlecht. Er macht mich momentan so fertig, dass ich an Arbeitstagen kaum noch Kraft für irgendetwas anderes habe und mich auch noch nach der Arbeit einfach nur schlecht fühle.

Mein vorheriger Job war auch stressig, relativ wenig Geld für die hohen Ansprüche, ich war oft geschafft nach der Arbeit, aber so schlecht wie jetzt habe ich mich noch nie gefühlt. Ganz sicher überlege ich auch, wie ich diese Situation auf Dauer in irgendeiner Form ändern kann.

Aber jetzt aktuell kann ich meine Situation nicht mal eben so von heute auf morgen ändern. Ich werde mir Alternativen und Konsequenzen überlegen, bevor ich mich von Kurzschlusshandlungen sofort kündigen leiten lasse.

Es ist auch ein Trugschluss, man wäre im Leben ganz allein für sein Glück verantwortlich, weil man ja eine unbegrenzte Auswahl an Möglichkeiten hätte. Sicher hat man immer mehrere Möglichkeiten, aber in der Regel haben alle ihre Vorteile und Nachteile. Man muss immer auch bereit sein, die Nachteile einer Möglichkeit in Kauf zu nehmen, sonst scheidet sie ja aus. Zu diesem Thema passt auch folgendes gut: Laut einer Studie leben Beamte im Schnitt 5 Jahre länger wer sich keine Sorgen um seinen Job machen muss, bleibt länger gesund und munter?

Im übrigen steigt die Lebenserwartung mit der Höhe des Gehalts. Da soll noch mal einer sagen, Geld macht nicht glücklich… Mit anderen Worten: Die Lebensumstände beeinflussen unser Wohlbefinden ja offensichtlich doch recht stark…. Natürlich leidet er auch darunter, dass ich momentan nicht so gut drauf bin. Ich denke aber trotzdem, dass meine Absicht, erst einmal an dem Job festzuhalten richtig ist, insbesondere, wenn wir einmal Kinder haben.

Denn ich habe ihn kennengelernt, als seine Scheidung noch nicht ganz abgeschlossen war und das Gezänk ums Geld hautnah mitbekommen. Da ging es dann um jeden Cent Unterhalt für die Kinder, um die er vielleicht irgendwie notfalls auch mit Trick 17 herumkommt. Oder Überlegungen, wie er seine Ex-Frau finanziell ausspielen kann. Oder auf irgendeine andere Art ärgern kann. Für ihn war es auch selbstverständlich, dass sie sich umgehend einen Job sucht — wie sie Job und Kinder unter einen Hut bekommt: Meine Einstellung finde ich daher nicht ängstlich, sondern realistisch.

Im übrigen bin ich auch noch selbst Scheidungskind und erlebte deshalb zum zweiten Mal, dass man als Mutter praktisch mit allem ganz allein dasteht — auch finanziell -, wenn die Ehe nicht gut geht.

Nicht dass Sie den falschen Eindruck von mir gewinnen: Ich habe eine fundamentale Idealvorstellung, von der mich nichts und niemand so leicht abbringt: Ich möchte mit meinem Mann zusammen alt werden. Gleichzeitig verhalte ich mich aber so, dass ich zumindest nicht gleich ohne ALLES dastehe, wenn die Ehe nicht gut geht.

Und das ist aus meiner persönlichen Erfahrung heraus auch gut so. Danke für ihre Wünsche! Und vielen Dank für die Möglichkeit, hier mit Ihnen zu diskutieren! Und ich bin froh, dass Sie mir nicht böse sind, sondern mit mir diskutieren können.

Ihre Fakten sind natürlich völlig richtig — auf den Frauen lastet in Deutschland wirklich eine ganze Menge, inkl. Mir gefällt nur nicht ganz Ihre Sichtweise auf die Situation — die ja nicht sonderlich zielführend ist. Auch haben Sie mich nicht ganz verstanden, wenn es darum geht, wie man das Leben ansehen kann. Darum geht es gar nicht. Man ist für sein Glück und Unglück!!!! Genauso sind Sie für die Gefühle und persönlichen Befindlichkeiten verantwortlich, die Sie den ganzen Tag haben. Da macht Ihnen nicht die Wirtschaft, oder der Boss, oder gar ich das Leben schwer — Sie machen sich das selbst.

Sie haben die Wahl mit einer negativen Situation auch positiv umzugehen und sich davon nicht beeindrucken zu lassen. Hallo Der Bericht ist wirklich sehr treffend.

Auch ich habe die Erfahrung gemacht und sehr lange gebraucht bis ich wusste was da nicht stimmt. Die erste Zeit sehr schön, voller Leidenschaft und Interesse an mir. Das tolle Gefühl von anfänglicher Geborgenheit, und Wärme uvm. Einige Zeit später, hatte ich immer wieder das Gefühl das was nicht stimmt. Egal was ich schrieb oder sagte, er nahm es immer falsch auf. Sinnlose Diskussionen ergaben, immer wieder Situationen die ich nicht verstand. Verstrickungen, herabsetzen meiner Person, wurden zum Tagesablauf.

Kein Lob, keine Anerkennung kein Interesse mehr an mir. Und immer wieder die gleichen Themen, machten mich unsicher. Er tat was er wollte und lies mich in seinem Leben nicht mehr Teilhaben. Er verleugnete unsere Beziehung, damit er keine Lösung für das Problem finden musste. Er hat eine Tochter die nicht wollte das er eine neue Freundin hat.

Auch sie machte mit ihrem Vater was sie wollte. Setzte ihm unter Druck so wie er es bei mir machte. Ich hätte kein Verständnis für ihn usw. Erst als ich mich einmal hinsetzte und zu mir sagte, hy das kann nicht sein das du so bist wie er dich beschreibt,dass kann nicht sein sonnst würdest du als Sozialarbeiterin nie mit Menschen Arbeiten können,fing ich an mit den genaueren Recherchen und fand die ideale Beschreibung, die auf ihn passte. Tagelang habe ich den Narzissmus studiert, mit dem Wissen wie ich mit ihm Kommunizieren kann ging es besser.

Doch jedes kleinste Wort was ihm nicht passte wurde zerlegt. Stell die Sachen raus ich komme sie holen dann hast deine Ruhe vor mir. Das war seine Reaktion. Ich durfte nicht mal mehr bei FB schreiben und posten was ich wollte, ohne von ihm schikaniert zu werden. Ich habe genug gelernt, Danke. Was sehr schwierig ist , da ich auch immer wieder vor seinem Handeln Angst habe diesen einen Moment zu finden um es halbwegs vernünftig beenden zu können.

Falls man das bei dieser Spezies Mensch überhaupt kann. Mit dem Wissen wie er tickt und denkt geht es schon viel besser. Ich habe keine Erwartungen mehr in diese Beziehung, sondern weis das es bald vorbei sein wird. Du kannst es sofort und komplett beenden, es liegt nicht an ihm, sondern an dir. Guck auf dich und hör auf, ein Opfer zu sein!

Du kannst natürlich auch warten, bis er das nächste Mal sagt, dass du die Sachen raus stellen sollst. Dann machst du es. Überleg vorher, was es alles ist, damit es dann ohne Komplikationen läuft. Niemand muss sich jedes Wort verdrehen lassen, sich in Facebook stalken lassen, oder ein Kind über ei e Beziehung bestimmen lassen.

Sei aber der Tochter nicht sauer, sie ist so nicht geboren, sondern hat das von den Eltern gelernt. Also auch das geht auf ihn. Ebenso dass er eure Beziehung leugnet. Dass du so abnimmt und trinkst, geht aber auf dich, nicht auf ihn. Du bist verpflichtet, für dich zu sorgen. Dass du dir die nötige Fürsorge nicht geben kannst oder willst zeigt, dass du dich nicht für wertvoll genug hältst. Da kannst du zuallererst hinschauen. Ein Therapeut sieht aber, wo du leidest an dir selbst und kann dich stärken.

Erschreckend wie identisch alles Ablaufen kann. Ich kann es bestätigen. In meinem Falle war es zwar eine Sie, jedoch das Verhalten wär genauso wie Du es schilderst und die Gedanken, die Du hier niederschreibst hatte ich ebenso 1 zu 1. Ich hab es so gemacht: Als ich nach über einem Jahr über diese Seite in Erfahrung gebracht habe, was die Ursache war, erleichterte es mich enorm. Und hab innerlich aufgegeben. Ich wartete also auf den Zeitpunkt, dass die X-te Aufforderung kam, die Sachen rauszulegen.

Anhand eines sms — welches noch rational war, packte ich bereits Ihre Sachen zusammen. Denn wie immer war das erste sms noch rational. Egal welche Antwort ich jeweils gab zustimmend, deeskalierend , folgten aggressive Nachrichten, abwertend, Schuldzuweisungen unter der Gürtellinie. Einerseits war ich traurig, weil ich Sie bemitleide und es so schade finde, dass Sie einfach nicht anders kann. Aber ich war so ausgelaugt. Ich wollte nur noch, dass es aufhört.

Was Du beschreibst, habe ich über drei Jahre miterlebt. Am Anfang war es der Himmel auf Erden, dann kam die Hölle. Und man wollte eigentlich immer nur den Himmel zurück und konnte nicht begreifen, was plötzlich falsch gelaufen ist.

So ging es iimmer hin und her, auf und ab. Er führte ein eigenes Leben, urplötzlich, nachdem wir zusammen gezogen waren, uns verlobt hatten usw. Fremdgehen, flirten war Tagesordnung. Ich denke, liebe PL, du bist aber auf einem guten Weg, dich zu lösen. Es geht wirklich nur schrittweise, sonst landet man beim PsychoDoktor. Und nein,Lise1, du hast da — so glaube ich — keine Ahnung. Von wegen, das und das darf man sich nicht gefallen lassen und Verantwortung für sich selbst übernehmen…..

Es ist wie von einer Droge weg zu kommen. Und das ist ja das tückische an so einer Beziehung, die schönen Stunden sind nicht einfach nur schön, sondern himmlisch. Und in einer Beziehung mit einem Narzissten, haben nicht beide Schuld meistens nicht. Denn der Narzisst provoziert diese ganze Hölle — ob nun bewusst oder unbewusst.

Ich selbst habe meinen Narzissten geliebt bis zum umfallen, habe sanft und vorsichtig mit ihm gesprochen, seine Kindheit berücksichtigt die so schlimm gar nicht war, wie sich später heraus stellte , habe ihm immer wieder verziehen ohne dass er sich nur einmal entschuldigt hätte.

Ich habe das alles getan, weil ich ihn lieb t e UND weil ich sah, dass er im Grunde seines Herzens ein armer Wicht war, ein Gefangener seiner selbst. Aber irgendwann musste ich an mich denken und habe langsam den Weg weg von ihm geschafft. Und wer glaubt, der Narzisst ist dann traurig, der irrt gewaltig.

Er hat schon lange vorgesorgt. Mir geht dieses selbst-Schuld-Gerede auch so auf den Keks. Bis man verstanden hat, was passiert, steckt man schon so tief drin. Deshalb bin ich interessant für bestimmte Menschen, aber ich verliere nicht die Verbindung zu mir selbst. Vielen Dank für den tollen Artikel. Es ist als ob Sie mein Leben beschrieben hätten. Spontane Fluchtreaktionen, Er hat ständig seine Sachen gepackt.

Immer die beleidigte Wurst!! Wie oft suchte ich das klärungsgespräch. Hallo Nina, genaus so war es bei mir auch. Nach 3,5 Jahren hat er sich jetzt wieder gemeldet, obwohl er bereits seit 1,5 Jahren mit einer anderen Frau zusammenlebt. Jetzt zieht wohl die Routine ein und nun kommt plötzlich die Erinnerung an unsere gemeinsame Zeit. Ich bin mit der Thematik durch. Ich habe sehr viel an mir gearbeitet und meine Wunden geheilt. Du hast Recht, ich konnte es auch nicht verstehen, warum ich soviel zugelassen habe.

Ich kann den Artikel von Herrn Grüttefien eins zu eins unterstreichen. Böse Narzissten schreibe ich in Anführungszeichen, da diese Menschen von inneren Konflikten und mangelndem Selbstbewusstsein fast zerrissen werden, was ihnen natürlich nicht das Recht gib, mit ihrer Umwelt so umzugehen. Doch wieso lassen wir zu, dass mit uns so umgegangen wird?

Strahlten diese Menschen nicht etwas aus, was Euch vermeintlich fehlte? Wenn Ihr diese Lücke findet und Ihr Euch dazu befähigt sie selber zu füllen, dann erst werdet Ihr wirklich heilen. Ich bin meinem Narzissten sogar dankbar, dass er mir dies aufgezeigt hat.

Jedoch werde ich nie wieder eine Beziehung mit ihm eingehen und wünsche ihm alles erdenklich Gut für seinen weiteren Lebensweg. Ich umarme Euch, Eure Burgi. Hallo Burgi, danke für deine treffende Erklärung. Es ist die Erkenntnis, die letztendlich zur Befreiung und zum inneren Frieden und zu uns selbst führt.

Ja, liebe Sonja, auch wenn es manchmal ein sehr schmerzlicher Weg ist. Ich hatte jetzt in der Retrospektive erkennen müssen, dass ich schon zuvor mit narz veranlagten Partnern zu tun hatte.

Die letztendlich eine echte Beziehung verhindert haben. Und aber später doch wieder Kontakt suchten. Um mir von ihren anderen Beziehungen zu erzählen und mir nochmals ihr unempathisches Verhalten angedeihen lassen zu wollen. Ich lebe allein, zum erszen Mal seit Jahrzehnten und fühle mich sauwohl dabei.

Einen verstehenden Partner vermisse ich auch. Sehe aber auch etliche einsam wirkende Beziehungsmenschen. Mein Ex ist allerdings der bisher subtilste, manipulativste, berechnenste und bösartigste von Allen gewesen. Das hat allerdings nichts mit dem allein leben zu tun, sondern mit den üblen Nachwehen dieser Beziehung. Ich würde sagen, dass ich auf dem aufsteigenden Ast bin — mit zwischendurch Tiefphasen, die ich auszuhalten versuche. In meinem Umfeld erlebe ich auch viele gemeinsam einsame Paare.

Das hängt wohl mit dem mittleren Lebensalter zusammen. Auch damit, dass unsere Generation nicht gut gelernt hat, Beziehung herzustellen und zu erhalten. Insofern ist es schon gut, wenn jemand sieht, dass was faul ist im zwischenmenschlichen Bereich und wenn man dann noch betrachtet wie und warum. Ich hoffe da auf die bessere erkenntnisreiche, mutige Zukunft und hoffe nicht, dass Narzissten der besten Universitäten vorher die Natur und die Erde zerstört haben.

Meine Kids sind nun fast erwachsen, sie lösen sich ab und haben ihre eigene Persönlichkeit entwickelt. Sie haben natürlich viel von meinem Beziehungsmist mitbekommen und wie jeder habe ich auch Fehler gemacht. Ich wünsche ihnen, dass es ihnen jetzt und zukünftig psychisch gut geht.

Bisher sieht es ganz gut aus. Josi- das ist doch gut…ich habe erst viel später gemerkt, wo meine narz. Vlt hängt das auch mit meinem Status als Alleinerziehende zusammen. Ich gab mein Bestes und erwartete, nicht das Beste von ihm, aber doch einen guten Bildungsweg. Bei Problemen habe Ich versucht, ihm zu helfen. Ich sehe im Umfeld, das auch andere Eltern Erwartungen haben an ihre Kinder.

Heute mache ich mir Selbstvorwürfe. Ich hätte mehr hinsehen müssen. Dachte damals, das zu tun. Und dazu noch Ex-Partner, die das eigene Kind bei Problemen schlecht redeten und eigtl keinen echten Kontakt zum Kind aufnahmen. In vorhergehenden Generationen war dieses Thema einfach nicht bekannt, bzw. Frauen, und es sind in der Mehrzahl Frauen haben viel mehr ausgehalten und ertragen.

Das war ehemals sogar per Gesetz geregelt bis Der Ehemann entschied, ob die Ehefrau arbeiten gehen darf oder nicht. Selbst der Beischlaf war ehemals geregelt. Kinderlosigkeit — durch wen auch immer — führte zur Fehlehe oder Unfruchtbarkeit war ein Scheidungsgrund.

Narzissmus gab es aus meiner Sicht schon immer und auch vorangetrieben durch die Kriegswehen und jeweiligen Schicksale. Heute hat es aber einen Namen bekommen und Betroffene treten in Kontakt. Ich möchte nicht unterstreichen, dass Du Dich sozusagen heruntergewirtschaftet hast. Uns Betroffenen ist es nicht möglich im System eines Narzissten zu denken. Du konntest das gar nicht sehen! Das Internet puscht zwar leider die Menschen mit Profilneurose und hat zunehmend Auswirkungen auf den krankhaften Narzissmus.

Das Internet bietet auch die Möglichkeit zum Austausch und somit echten Erkenntnisgewinn. Das ist doch richtig gut. Alles Gute an alle Betroffenen einer narz. Meist, wenn es mir gerade anfing wieder gut zu gehen — nach dem Tal der Tränen! Und jedes Mal dachte ich, er liebt mich, er kommt auch nicht von mir los, dieses Mal schaffen wir es!

Doch jedes Mal das Ende wegen Nichtigkeiten, … 20 Mal ist wahrscheinlich untertrieben. Die Krönung des letzten Schlussmachens war sein eigenes Fehlverhalten, dass er dann in einer Projektion auf mich abgewälzt hat — einfach genial diese Narzissten; rein rhetorisch könnte man von denen glatt was lernen.

Nee, noch mal ernsthaft: Ich bin jetzt in einer Selbsthilfegruppe und bei einem Therapeuten. Allein schafft man das nicht! Viel Glück an alle, die das auch vorhaben! Trennt Euch, ein Narzisst liebt nicht, er kann es leider nicht … Übrigens: Toller Artikel Herr Grüttefien!

Hallo, meine Schwester macht es so: Erst zerschlägt sie die Beziehung mit aller Kraft und üblen Methoden. Die subtile Unsicherheit die man ihr anmerkt ist dann aber meist ganz ganz schnell verflogen wenn der andere sich nur ein wenig wieder auf sie einlässt und ab da ist sie wieder die Alte … bis zum nächsten Konflikt der sicher kommt….

Dieser Artikel trifft den Nagel auf den Kopf! Genauso erlebe ich das jetzt seit drei Jahren! Im März letzten Jahres dachte ich, ich hätte es überwunden. Trennung nach dem x-Mal. Ich habe mir ein neues Hobby Klavierspielen gesucht, um auf andere Gedanken zu kommen und wieder zu mir selbst zu finden. Wir wollen wieder endlich zusammenziehen, etc. Aber immer wieder kommen diese Störgefühle in mir hoch, die mich daran erinnern, dass ich es mit einer Narzisstin zu tun habe.

Kritik ist nicht möglich. Darauf wird mit Wut und Beleidigungen reagiert. Heute erhalte ich eine Nachricht von ihr, ob ich ihr die Blumen geschickt habe. Geht das jetzt schon wieder los? Was will sie mit der Nachricht erreichen? Die ständigen Konflikte wegen Kleinigkeiten sind mir zu stressig!

Sie bleibt bei ihren Ansprüchen. Es wird nicht funktionieren! Das du Dich natürlich wieder meldest und ihr somit Zupsuch gibst.

Solange Du darauf ansprichst, wird das Spielchen weitergehen, also entweder blockieren oder sich mit seinem Schicksal des warmhaltens abfinden. Hab ich Alles durch! Die Navhricht bzgl Blumen war der Köder zwecks Kontaktaufnahme. Wenn du keinen Kontakt möchtest, dann macht es Sinn überhaupt garnicht mehr zu reagieren.

Deine allerliebste Ex was sie im übrigen auch unbedingt bleiben sollte hat dieselben lächerlichen Phrasen, wie meine verwendet. Hallo, wie sehr man von seinem narzisstischen Partner beeinflusst wird oder wurde merk ich erst durch diesen Artikel wieder, und auch vor allem durch die Kommentare dazu. Als erstes hab ich mich durchforstet auf narzisstische Züge. Weil ich mich um meine Bedürfnisse gekümmert hab egoistisch und nicht seinen Willen erfüllt hab.

Daraus resultierend erhielt ich einen Vortrag über meine kompromisslosen Eigenarten, unverzeihlichen Taten. Und das so was unentschuldbar ist und er nicht mein Trottel sei etc. Und das ganze nur weil er lieber den ganzen Tag in der Wirtschaft und dann vor dem Fernseher verbringt und ich lieber spazieren gehe.

Bin ich auch ein Narzisst? Nein wird er nicht — den schuldig an allen Problemen bin immer nur ich! Und das ich mich bei diesem Artikel dann wieder als schuldig empfinde, dass ist das eigentlich traurige — schreckliche was diese Beziehung aus mir gemacht hat. Wir wohnen ganz alleine, ohne Nachbarn und unbeobachtet auf dem Land.

Mein Narzisst und nebenan seine ebenfalls meiner Meinung nach narzisstische Familie. Mit den, mittlerweile erwachsenen, Söhnen kaum Kontakt. Die haben den Kontakt eingestellt bzw. Allerdings bin ich mir auch sicher, dass eine narzisstische Prägung durchaus familiär sein kann.

Der Vater meines Narzissten war eins zu eins genau so und auch auf die Schwester hat sich dies übertragen. Wenn man hinter die Fassade schaut, entdeckt man bei zwei gestandenen Personen über 60 immer noch zwei total verletzte Kinderseelen, die immer noch krampfhaft versuchen, den — überzogenen — Ansprüchen des inzwischen verstorbenen Vaters zu genügen.

Wenn die beiden wüssten, dass die Geschwister es untereinander austragen, wenn die Eltern zu wenig lieben wo sollen sie auch sonst hin mit ihrer Wut, die eigentlich zu den Eltern gehört, aber Eltern zu hassen gehört sich nicht, dann sucht man sich einen schwächeren , dann könnten sie vielleicht wieder zueinander finden und sich als zwei verschiednen Menschen mit unterschiedlichen Ansichten sehen und achten?

Ich erhalte den Newsletter schon über ein Jahr und freue mich jedes mal über die Selbstbestätigung die mir bei einem neuen Artikel widerfährt.

Ich war zwei Jahre mit solch einem Mann zusammen. Der Ablauf wie bei euch oder wie bei wahrscheinlich allen Opfern. Bin seit einem Jahr befreit. Aber auch nur deshalb, weil ich auf dieser Website gelandet bin. Und es ist mittlerweile wieder Ruhe in meine Seele eingekehrt.

Was ich hier jedoch noch nicht gelesen hatte…. Mein Partner hat immer getrennt von mir geschlafen. Er hätte das schon immer so getan und das bleibt so. Ich würde gern wissen… Kennt ihr das auch, könnte dies ebenfalls ein typisches Merkmal, ein Erkennungszeichen sein? Einmal hat er zwar ein Doppelbett gekauft, damit wir zusammen schlafen können, aber es wurde ihm ganz schnell zuviel und das Bett wieder verkauft.

Ich vermute mal, es ist die Nähe, die er ablehnt. Aus meiner Erfahrung ertragen Narzissten keine Nähe. Am liebsten ein Bett 2 x 4 Meter, um dann weit ab auf der Bettkante zu liegen. Mache Du Dir mal keine Sorgen, dass Du falsch liegst! Abgesehen von bedien- und fröhn-Diensten, war ich da eh meist unerwünscht. Hallo Karin, Ich war 23 Jahre mit einem Narzissten verheiratet und habe nicht gewusst das es sich bei ihm um eine narzisstische Persönlichkeitsstörung handelt.

Ich habe nur gefühlt, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Er hat mir meine ganze Energie geraubt und meinen so fröhlichen Lebensmut gebrochen. Dann habe ich irgentwann bemerkt, dass er mich betrügt. Die Schuld daran hatte natürlich ich. Überhaupt sei ich psychisch krank und solle mich mal behandeln lassen. Ich habe bald wirklich geglaubt das bei mir etwas nicht stimmen würde. Er war stets der Grösste und Beste und ich sei nichts und kann auch nichts, so wurde es mir von ihm gesagt.

Meine Familie hat es eher gemerkt als ich und mir Hilfe bei einer Trennung angeboten. Es kam der Tag da musste ich es beenden, sonst wäre ich kaputtgegangen. Das ist jetzt 10 Jahre her, dass ich von ihm geschieden wurde. Was dann kam würde den Rahmen sprengen, hier alles zu erzählen. Ich sage nur es war ein sehr, sehr harter Weg in mein neues Leben und ich bin auf diesem Weg auch beruflich Narzissten begegnet, was meinen neuen Lebensabschnitt nicht unbedingt einfacher machte.

Ich sag nur, da draussen sind ganz viele von denen. Ich erkenne sie jetzt aber sehr schnell und versuche sie zu meiden. Ich wollte aber auf das Thema getrennte Betten noch einmal näher eingehen. Mein Ex Mann konnte alles sehr geschickt verkaufen. So erklärte er mir eines Tages, dass er unter Nackenschmerzen zu leiden hätte. Er hätte in einem Babyfachgeschäft so ein Stillkissen mit Dinkelkornfüllung gesehen und das bräuchte er jetzt für seinen Nacken.

So ein Stillkissen ist riesig gross. Die ersten Nächte schlief er auch mit dem Ding an seinem Nacken aber irgentwann war das Ding als Mauer zwischen uns im Bett gebaut. Erst da habe ich das erste mal gespürt das er keine Nähe mehr von mir wollte. Das hat mich dann sehr nachdenklich und auch wieder sehr traurig gemacht. Er hatte unter einem Vorwand einer Lüge den Kontakt zu mir abgebrochen. Später erst wusste ich warum, er hatte ein Verhältnis mit einer anderen Frau.

Das ist nicht alles was der mir so geboten hat. Keiner hat es verdient in einer Ehe und Partnerschaft wie ein Aussetziger behandelt zu werden. Ich habe immer noch kein leichtes Leben aber ich finde toll was ich alles die letzten Jahre alleine geleistet habe. Ich habe nach so langer Zeit immer noch keinen Partner. Komme gut mit mir selber klar und bin froh das der aus meinem Leben verschwunden ist.

Hallo, irgendwie erschreckend, wie genau die Newsletter der letzen Monate,immer meine jeweilige Situation beschrieben. Es ist alles so veraussehbar, es macht mich traurig, dass ich wahrscheinlich wieder zu meiner Narz.

Ich kann mich nicht verstehen, mein Leben ist ohne der Bestie wieder schön geworden, aber irgendetwas zieht mich zu ihr zurück. Und das obwohl ich in diese Frau nie richtig verliebt war. Eine Erklärung für mein Fehlverhalten liegt vielleicht wirklich darin, dass ich, wie in einem Newsletter davor mal beschrieben, einfach mal auf einen kleinen Moment eines Einsehens ihres Fehlverhalten warte. Nur er kann mir meinen Schmerz nehmen….

Vielleicht musst du noch eine Ehrenrunde drehen, um den Absprung zu schaffen. Bei mir war das so. Ich musste erneut so richtig auf die Fresse fallen. Hallo Josi, jetzt ist aber Schluss für dich, mit dieser lächerligen Person? Dieses Quasi exotische Neuland, hat uns dann wahrscheinlich auch in dieses Abenteuer hineinstürzen lassen. Von dem tatsächlichen Wahnsinn dieser traurigen Gestalten, sind wir alle brutal überollt worden. Keiner von uns Betroffenen hatte mit so einem perfiden Konstrukt, manipulativer, zerstörender Gewalt gerechnet.

Und trotzdem sind wie alle geblieben, kommen sehr schwer wieder los. Es war doch während der Beziehung schon ganz klar, dass man so nicht geplant hat, mal leben zu wollen! Mitlerweile ist es zu spät für mich. Ich habe mit der Frau die drei wunderbarsten Kinder bekommen. Aufgrund ihrer ausgeprägten Not, nur auf sich selbst zu achten, muss ich für meine Kinder da sein.

Sie ist nur mit sich beschäftigt, happy wenn ich die Kinder mache. Wie zuvor, als ich da noch gewohnt hab. Ich verschwende meiner EX nicht all zu viele Gedanken, aber immer wenn ich mit den Kindern bin, dann stosst es in mir auf..

Sie ist ein Narz. Dieser Gedanke soll verschwinden, wird auch immer dünner…wie es halt mit Narzissten so ist, schaft sie es immer wieder. Dann gestaltet sich der Absprung schwieriger, aber es ginge, wenn du emotional von ihr wegkommen könntest und du dich auf die Kinder focusierst. Ja, ich habe es geschafft. Es war schwer, aber ich bin weder finanziell von meinem Ex abhängig noch habe ich Kinder mit ihm.

Wieder ein guter Artikel von Herrn Grüttefien. All das Beschriebene hab ich erlebt inklusive Entsorgung meiner Person durch direkten Austausch meiner Person wie übrigens 16 Jahre zuvor des Austauschs des ersten Ehemanns mit mir als Zwiten. Ignoranz und Ablehnung der Schwiegerfamilie und der Kinder aus erster Ehe mir gegenüber. Eine verdeckte narzisstische Ex-Frau die mich in negativer Dreieckskommunikation von ihrer Familie und Freunden isoliert hat, weil ich anderer Meinung war, über die Zustände wie dauerndes Weggehen mit männlichen Dritten Freunden, Illoyalität meiner Person gegenüber vor Dritten genörgelt hab.

Weil ich mir, durch eine von mir initierte Paarberatung, das Nahebringen von ehelicher Verantwortung und Loyalität durch eine Drittperson erhofft hatte. Weil ich nach jahrelangem Martyrium aus dem Haus der Schwiegerfamilie ausgezogen bin einem gemeinsamen Auszug auf neutralem Boden wollte und konnte sie nicht folgen, denn die Macht der narzisstischen Schwiegerfamilie war zu stark und warscheinlich mit Konsequenzen besetzt Stattdessen wurde ich bis zum letzen Tag ein weiteres halbes Jahr mit Love Bombing, Versprechen mit Future Faking, SMS, erotishen Bildern und S.

Hinterücks wurde ein Neuer gesucht und als der sich einfand wurde ich am Telefon mit einem Berg an Schuldvorwürfen entsorgt. Zugabe gabs dahingehend das man mich umgehend 3,5 Jahre juristisch noch fertig machen wollte, indem ich mich mehreren haltlosen Beschuldigungen gegenübersah in deren Verlauf auch die gemeinsame Tochter mit 16 J. Alle Prozesse hat die EX verloren. Kann man nur sagen super gemacht! Nur die Ehemänner haben halt versagt! Herr Grüttefien könnte mal einen Beitrag machen wie es sich für Partner darstellt, wenn sich die Narzissten weder räumlich noch materiell von der Herkunftsfamilie abgenabelt haben.

Scheint mir eine zusätzliche Steigerung zu sein! Ja, das ist auch für mich ein interessantes Beispiel, da zum ersten Mal auch die Familienstruktur Herkunftsfamilie, Ex-Partner ect angesprochen wurde.

Auch ich bin während meiner Partnerschaft mit einem Narzissten an Grenzen gestossen, da ich mir nie erklären konnte, weshalb er zu seiner Ex-Ehefrau eine derart starke Bindung aufrechterhielt, die mich sehr belastet hat und für mich unerklärlich war.

Die Kommunikation der beiden beinhaltete täglichen Mailaustausch bzw. Also ein wahrer Albtraum für mich und unsere Partnerschaft. Nachdem ich mit ihm des öfteren darüber gesprochen hatte und erklärte dass diese Situation inakzeptabel sei, er jedoch nichts daran änderte und im Gegenteil noch mehr log und mich immer mehr ausschloss hatte ich mich aufgrund dessen ziemlich distanziert.

Für mich ist es jedenfalls interessant und auch neu zu hören, dass auch die Familie des Narzissten wohl eine grosse Rolle bei diesem Verhalten spielt. Ja, ich meine sogar die Familie,vor allem die Eltern, die enge Bindung, das ewige Einmischen belastet die Beziehung mindestens genau so stark wie der eigentliche Narzissmus des Partners. Das verdoppelt die Last. Ich kenne aber auch viele Nicht-Narzissten, die den Eltern erlauben, sich in die Beziehung einzumischen und sie somit langsam unterhölen lassen.

Und wenn es 10 Jahre dauert bis die Kinder brav sind und den Eltern beim Meckern zustimmen, manche Eltern machen das unter dem Deckmantel der Liebe, das ist bei narzisstische Familien natürlich der Hammer oben drauf. Mein Ex lebt eine Symbiose mit seiner jährigen Tochter. Sie ist schon ganz der Papa. Er lässt sie sich nicht lösen und sie ist abhängig und parentifieziert. Ich wünsche der Tochter, dass sie irgendwann zur Erkenntnis kommt. Die Entwicklung einer eigenen Identität wird ihr verbaut.

Das sehe ich oft. Dass Eltern die Kinder aus vermeintlicher Liebe nie frei lassen, auch 50 jährige Kinder werden noch wie Besitz von den 70 jährigen Eltern behandelt. Und es an ihre Kinder in vermeintlicher Liebe weiter geben. Ich seh das so oft, ich könnte heulen. Aber da was tun ist fast unmöglich, zu viele Tabus. Wie kann man seiner Schwiegermutter sagen, dass sie endlich aufhören soll, den Partner — ihr erwachsenes Kind — zu erniedrigen, wenn er es selber nicht mal merkt?

Nur fix und fertig ist und dann auf schlimme kranke Art sein Selbstbewusstsein wieder aufzubauen versucht? Ich höre und merke es, will sie anschreien, weil sie es schon vor langem geschafft hat, ihn zu dem zu machen, was sie ihm vorwirft, sie war es. Weg verbaut ins bessere Leben, er versuchts und leidet unter seinen kaputten Beziehungen. Ich hoffe, dass der eine oder andere zum Narzissten gemachte Mensch den Weg zu kompetenten Therapeuten in eine lange Therapie finden, um die allerschlimmsten selbst zerstorenden und andere zerstörende Gefühle zu erkennen und zu klären.

Es gibt Möglichkeiten die den Menschen nicht zu einem neuen Menschen machen, aber die das Unglück für alle Beteiligten geringer werden lassen und die Weitergabe an die Schwächeren unterbrechen. Ich wäre froh, wenn es nicht mehr so viele On-Off-Beziehungen gäbe manchmal direkt sogar von den narzisstische Eltern verschärft, man und auch der Partner ist einfach chancenlos gegen die Die verhindern noch die ohnehin schwierige Therapie. Das ging natürlich nach hinten los.

Es gibt auch noch einen Sohn, der die Rolle des Sündenbocks inne hat. Die Tochter ist das Goldkind und leider auch der Partnerersatz. Vater und Tochter verbünden sich oftmals gegen den Sohn und behandeln ihn wie ihr Kind. Mein Ex bespricht und plant mit ihr Alles so wie es mit einer Partnerin sein sollte.

Sie geht mit ihrem Papa Freunde von ihm besuchen und hat keine eigenen Freunde. Es werden keine Grenzen zwischen den Generationen gezogen. Es ist grausam, sich dieses kranke Familiensystem mitanzusehen und nichts dagegen tun zu können.

Besonders weil ich diese Strukturen aus meiner Ursprungsfamilie kenne und ich es damals auch nicht gesehen habe. Ich kannte es ja nicht anders.

Allerdings hatte ich die Rolle des Sündenbocks inne. Als Pseudopartnerin und Geliebte konnte ich da nichts ausrichten. Ich kann nachvollziehen wie es für dich war…mir ging es ebenso. Meine unglücklichen Beziehungen waren alle an die Mütter gekoppelt Männer.

Kein Wunder, wenn die sich manchmal wie 15jährige benehmen oder benehmen. Die sind im Ernstfall der Mutter treuer als der Frau und die kaum spürbaren Sticheleien gegen die Partnerin oder Partner ihres Kindes tun unmerklich ihre Wirkung, wie tropfendes Wasser den Stein ausholen. Die Erwachsenen Kinder haben oft immer noch keine Chance, sich zu wehren, das würde ihnen genommen. Unbewusst wollen sie gute Kinder sein und stimmen spätestens nach ein paar Jahren zu, dass ihr Partner ihnen nicht entspricht.

Ach, ganz vergessen, auch ich war und bin immer noch nicht ganz von den Eltern frei. Sie haben mehrmals unangemessen in mein Erwachsene Leben eigegriffen. Und ich fand das normal und als Ausdruck der Fürsorge und wenn ich noch so sehr Bachgrummeln dabei hätte.

Mein Körper sagte es mir so einige Mal, aber gelernt ist gelernt, ein Kind widerspricht nicht den Respekt Personen, besonders den Eltern nicht. Ich hätte praktisch die natürlich unbewusste Wahl, Narzisstin, Co-Narzisstin, Borderlinerin, Schizophren oder sonstwas zu werden. Seit fast 30 Jahren versuche ich herauszufinden, was an meiner Überanpassung, Helfersyndrom, usw.

Habe lange die Falschen beschuldigt. Ohne Therapie würde ich heute noch an glückliche Kindheit glauben, in Wirklichkeit hat man meine Seele gebrochen, sehr schmerzhaft. Und dann zum Schutz der Täter das 1. Aber ich bin fast raus und merke, dass die Stelle, wo mir mein Selbst beschnitten wurde, ein paar alte, vergessene und neue Bedürfnisse wieder hervor kommen.

Ich habe es so satt, mich und meine Beziehungen selber zu verraten. Kontaktabbruch komplett zur Religion, stärker innerer Rückzug als Kind. Dazu müsste ich fast 60 werden, aber nun habe ich die kleine Chance auf gelingende Beziehung. Ich hatte das Glück aufgrund einer Begebenheit im Alter von 17 Jahren mein Elternhaus verlassen zu dürfen. Schon damals spürte ich, dass da ganz und gar etwas nicht stimmt, konnte es allerdings nicht greifen.

Das ist auch wieder eine Parallele zu meinen Ex-Beziehungen. Meine Geschwister hängen noch voll drin im System. Dem Druck meiner Mutter war ich bis Ende 30 allerdings immer noch ausgesetzt…bis ich dann den Kontakt abbrach. Und so wie es aussieht Schlummert trotz Kontaktabbruch der mir von ihr eingeimpfte Mist immer noch in mir und da docken die Männer, die ich anziehe, an und sie kriegen mich genau über diese Schiene klein.

Ich hoffe, dass mir die Nachbeelterung während meiner Thera hilft, endlich aus dieser Schleife rauszukommen. Da hat man tatsächlich keine Chance als diejenige, die ins System eindringt. Du bist dann die Böse, die das System evtl. Dieser muss bekämpft werden. Wenn die Freunde meines Ex ihn auf diese Problematik ansprechen, dann werden diese aussortiert. Freunde hat er keine mehr. Eigentlich nur noch Jubelknechte und da diese ständig erneuert werden, weil immer mal jemand abspringt, hat er noch die Möglichkeit zu blenden.

Hallo Josi,und das ist unser Thema: Mir ist nach meinem mich fast restlos zerstörenden Absturz nach meiner letzten Beziehung alles klar geworden. Was mit mir dem Sündenbock der Eltern über Jahrzehnte geschah. Eine narz Mutter mit ihren Einflüsterungen und Verleugnen und ein conarzisstischrr Vater, der uns Kindern den emotionalen Kontakt verweigerte. Und uns mit der narz. Thomas, so wie Du hier immer wieder Dein thema im Detail aufwärmst, kann ich Dir wirklich nur raten, mal an eine Therapie zu denken.

Solange das der Fall st, wirds Dir leider nicht besser gehen, da bringt es auch nix, Alles immer wieder durchzukauen. Du willst da raus, dann mach endlich was und vor Allem rede nicht immer wieder im Detail drüber. Thomas, das denke ich auch. Es gibt den Weg raus, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen! Aber allein auf weiter Flur geht das nicht. Jeder kann in diesen Foren Sachverhalte kommentieren.

Ich werde mich aus dem Newsletter verabschieden. Will niemand mehr belästigen! Ein ständiges Wiederholen aller Einzelheiten retraumatisiert und hält in der Opferrolle gefangen. Thomas Und genau diese Antwort zeigt mir, wie Recht ich mit meiner Aussage habe und wie wenig Du erkennt, was die reale Sachlage ist. Jetzt einen auf beleidigt machen, ist genau die Reaktion, die ich normal von einem N erwarte, aber nicht vom Opfer.

Die Kritik richtet sich nicht an Dich als Person, sondern an das, wie Du damit umgehst. Ich lese hier seit knapp 2 Jahren mit und in der Zeit, lese ich von Dir immer nur das Gleiche. Das ist auch nix Negatives, aber bisher hab ich das Gefühl, Du nimmst Dir keinerlei Ratschläge zu Herzen, sondern lebst weiterhin in Deinem Trott, willst da garnicht rauskommen und schreibst immer wieder im Detail nieder, was dir passiert ist. Deine Postings ähneln sich fast Alle, was nicht schlimm ist, denn dafür ist dieses Forum da.

Aber ich finde, langsam solltest Du für dich auch mal raffen, dass ein ständiges Wiederholen Deiner Probleme hier im Forum eben NICHT zum lösen Selbiger führt, sondern dass Du hier selbst aktiv werden und eben erkennen musst und das wirst Du bisher eben nicht. Aber wenn du meinst, jetzt beleidigt zu sein, bitte.

Hallo Thomas, ich hoffe, Du hast Dich nicht abgemeldet. Ich hab gerad das Buch von Robert O. Hier schreibt er u. Natürlich sollte irgendwann die Erkenntnis kommen, das ein das nicht weiter bringt. Aber ich finde, da hat jeder seine eigene Zeit, das zu erkennen und den Schalter umlegen zu können.

Von daher; jeder braucht solange, wie er halt braucht. Und das ist individuell ganz unterschiedlich. Ich hätte mir auch gewünscht, viel früher aus allem raus zu kommen, aber möglich war dies erst, als ich wusste, womit ichs zu tun hab. Danke für genau diesen Artikel. Genauso habe ich es erlebt vor nunmehr fast einen Jahr nach 1jähriger Beziehung mit einem Narzissten. Ad hoc, ohne Vorwarnung oder Anlass-jdf keinen für mich ersichtlichen, der es rechtfertigt, eine Beziehung zu beenden, hat er es beendet.

Hatten wir eine Beziehung? Er respektiert nicht, dass ich nichts mehr mit ihm zu tun haben möchte und untergräbt dies oft. Ich lasse ihn stehen u behalte meinen Weg bei. Dies schützt mich weitestgehend, aber nicht vollends.

Da er nicht den Anschein macht, jemals sich eine neue Stelle zu suchen, gehe ich nun noch einen Schritt weiter und suche mir was anderes. Es macht mich immer noch traurig, was er mit mir gemacht hat, bzw das ich das zugelassen habe. Er hat mich manipuliert u auch in sexueller Hinsicht NLP angewandt-mich umprogrammiert, gedemütigt und vergewaltigt. Dies alles möchte ich am liebsten in die Welt heraus schreien. Tue es aber nicht. Ich bin eigentlich ein Fall für eine Therapie. Diese Seite u das Buch haben mir schon sehr geholfen.

Dieser Artikel triggert mich-aber er kommt genau richtig! Genauso war es-mir fehlten nur die Antworten. Vielen Dank für den tollen Artikel! Ich muss zugeben, mittlerweile muss ich schon etwas schmunzeln, wenn ich Ihre Artikel lese.

warum machen Arschloch-Frauen so etwas?

Share this:

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.